Ein Jahr Missbrauchsgutachten: Erzbistum will erste Bilanz ziehen

München (epd). Ein Jahr nach der Präsentation des neuen Missbrauchsgutachtens will das Erzbistum München und Freising eine erste Bilanz ziehen. Erzbischof Kardinal Reinhard Marx, Generalvikar Christoph Klingan und Stephanie Herrmann, Amtschefin des Erzbischöflichen Ordinariats, wollen am 17. Januar um 11 Uhr bei einer Pressekonferenz Rede und Antwort stehen, teilte das Erzbistum am Donnerstag mit. Dabei soll auch darüber informiert werden, was seit der Vorstellung des Gutachtens alles getan wurde, hieß es.