Eichstätter und Ellwanger feiern Seligsprechung von Jesuitenpater

Eichstätt, Ellwangen (epd). Der aus Eichstätt stammende Jesuitenpater Philipp Jeningen (1642 bis 1704) wird am Samstag, 16. Juli, im württembergischen Ellwangen an der Jagst seliggesprochen. Den Gottesdienst auf dem Marktplatz werde der Präfekt der vatikanischen Selig- und Heiligsprechungskongregation, Marcello Kardinal Semeraro, im Auftrag von Papst Franziskus zelebrieren, teilte das Bistum Eichstätt am Dienstag mit. Zu den Konzelebranten gehörten der katholische Bischof der Diözese Rottenburg-Stuttgart, Gebhard Fürst, und der Eichstätter Bischof, Gregor Maria Hanke.