Demenz und Schmerz

Chronische Schmerzen im Alter sind ein weit verbreitetes Phänomen. Gerade bei älteren Menschen mit Demenz werden Schmerzen häufig nicht erkannt und daher auch nicht ausreichend behandelt. Die Ursachen hierfür sind komplex: Leider wird auch heute noch oft die alte Fehlmeinung vertreten, dass Menschen mit Demenz keine Schmerzen mehr empfinden. Zudem können die Betroffenen selbst aufgrund ihrer demenzbedingten Beeinträchtigungen ihre Schmerzzustände häufig nicht mehr verständlich kommunizieren. Ziel der Fortbildung ist es daher, für das Phänomen “Schmerzen bei Menschen mit Demenz” zu sensibilisieren und Möglichkeiten der Schmerzerkennung und Behandlung aufzuzeigen.

Referentin Prof. Dr. habil Sabine Engel, Professorin für Gerontologie und Entwicklungspsychologie
Ort Online
Kosten € 65,; ermäßigt für Ehrenamtliche € 25,

Veranstaltung des Seniorenprogramms, gefördert durch die LH München/Sozialrefererat