David Chariandy erzählt in „Francis“ mit sanfter Zunge von Gewalt und Kriminalität

David Chariandy schildert die Jugend zweier Brüder in einem Vorort von Toronto in den 1980er Jahren. Rassismus, Kriminalität und Gewalt kosten Francis, den Älteren, früh das Leben. Mit sanfter Stimme berichtet der Autor aus der Perspektive des kleineren Bruders.