Corona-Pandemie trübt Heiratslaune in Bayern

Fürth (epd). Auch im zweiten Corona-Jahr 2021 ist vielen Paaren in Bayern offenbar die Lust aufs Heiraten vergangen. 59.670 Paare hätten sich im Standesamt das Ja-Wort gegeben – 2,4 Prozent weniger als noch 2020, teilte das Bayerische Landesamt für Statistik am Montag in Fürth mit. Im ersten Corona-Jahr hatten noch 61.138 Paare den Bund fürs Leben geschlossen – ebenfalls deutlich weniger als im Vorjahr 2019, als es noch 68.501 Trauungen gab.