Burggraben der Festung Marienberg nachts künftig geschlossen

Würzburg (epd). Der Burggraben der Festung Marienberg in Würzburg wird ab sofort nachts aus Sicherheitsgründen geschlossen. Die staatliche Schlösser-, Gärten- und Seen-Verwaltung teilte am Samstag mit, dass der Burggraben mit den Bastionen „Cäsar“, „St. Johann Nepomuk“ und „St. Johann Baptist“ sowie der Weg unterhalb des Fürstengartens von der Schließung ab 22 Uhr betroffen seien. Vor allem in diesen Bereichen sei das unebene Gelände bei Dunkelheit nicht ausreichend einsehbar, teilte die Behörde als Begründung mit.