BJR fordert Regenbogen-Beflaggung an Gebäuden des Freistaats

München (epd). Der Bayerische Jugendring (BJR) hat die bayerische Regierung zur Regenbogen-Beflaggung an Gebäuden des Freistaats aufgefordert. Anlass für die Forderung ist die Entscheidung von Bundesinnenministerin Nancy Faeser (SPD), zu bestimmten Anlässen Bundesgebäude mit der Regenbogenfahne zu beflaggen, teilte der BJR am Mittwoch mit. Faesers Vorstoß sei „goldrichtig“, sagte BJR-Geschäftsführerin Gabriele Weitzmann: „Jetzt muss Bayern nachziehen, Farben bekennen und zeigen, dass der Freistaat genauso für Vielfalt und Toleranz steht wie der Bund.“