Betroffenenbeirat fordert Entscheidung in der Causa „Lorenz Wolf“

München (epd). Missbrauchs-Betroffene fordern vom Münchner Kardinal Reinhard Marx ein energischeres Vorgehen gegenüber dem in die Kritik geratenen Prälat Lorenz Wolf (66). Seit der Vorstellung des Münchner Missbrauchsgutachtens im Januar sei klar, welche Verfehlungen Wolf begangen habe, sagte Richard Kick vom Betroffenenbeirat der Erzdiözese München und Freising dem Evangelischen Pressedienst (epd). Er habe das Leid von Betroffenen verstärkt, weil er sie zum Teil diskreditiert habe, betonte Kick. Marx stehe im Kirchenrecht über Wolf und könnte diesen entlassen.