Bedford-Strohm: Wären ohne Digitalisierung in Pandemie ausgetrocknet

Stuttgart (epd). Der bayerische evangelische Landesbischof Heinrich Bedford-Strohm hat die Vorteile der Digitalisierung vor allem in der Corona-Pandemie betont. „Wir wären beziehungsmäßig ausgetrocknet, wenn wir die digitalen Kontakte nicht gehabt hätten“, sagte er am Donnerstag beim Digitalisierungsforum der Evangelischen Landeskirche in Württemberg in Kooperation mit der bayerischen und der badischen Landeskirche. Beim Neujustieren des Abendmahlsverständnisses in digitalen Zeiten solle sich die Kirche aber Zeit lassen, empfahl Bedford-Strohm.