Bayerns Müller fordern Strompreisbremse

Volkach (epd). Der Bayerische Müllerbund fordert von der Politik, neben der Gaspreisbremse auch stabile Rahmenbedingen für Strom zu schaffen. Die mittelständischen Betriebe bräuchten „endlich Planungssicherheit“ und verlässliche, bezahlbare Rahmenbedingungen, sagte der Geschäftsführer des Müllerbundes, Josef Rampl, am Donnerstag bei einer Tagung im unterfränkischen Volkach. Die Vervielfachung der Strompreise stelle eine existenzgefährdende Belastung für die Mühlen dar.