Bayerische Demografiepreise gehen nach Franken und Schwaben

Nürnberg (epd). Das bayerische Heimatministerium hat erstmals seinen Demografiepreis vergeben. Ausgezeichnet wurden Initiativen aus Bayreuth, dem Landkreis Haßberge, Bad Kissingen und Kempten, wie das Ministerium am Montag mitteilte. Der Preis ist mit 15.000 Euro dotiert und soll laut Heimatminister Albert Füracker (CSU) dazu beitragen, den demografischen Wandel zukunftssicher zu gestalten und die Lebensqualität der Menschen zu steigern.