Barmer Krankenkasse: Immer mehr junge Männer leiden an Migräne

München (epd). Migräne wird zwar immer noch als vorwiegend „weibliche“ Krankheit wahrgenommen – laut einer Studie leiden aber auch immer mehr junge Männer in Bayern an Migräneattacken. Wie die Barmer Krankenkasse am Donnerstag mitteilte, wurde bei rund 2,7 Prozent der Männer im Jahr 2020 eine Migräne diagnostiziert. Hochgerechnet seien das 173.000 Betroffene. Frauen in Bayern seien dreimal häufiger betroffen.