Augustinum gewinnt Rechtsstreit um elf Immobilien

München (epd). Die Münchner Augustinum Gruppe hat den Rechtsstreit um elf ihrer 23 Seniorenresidenzen gewonnen. Der Sozialkonzern hatte die Immobilien zwischen 2011 und 2013 an die Immobilienfirma Nordic Kontor verkauft und anschließend zurückgemietet. Dabei sei das Augustinum „massiv getäuscht worden“, teilte das Unternehmen mit. Wirksame Verkäufe seien aus rechtlicher Sicht deshalb „nie zustande gekommen“, das Eigentum an den Immobilien habe „zu jedem Zeitpunkt dem Augustinum“ zugestanden.