Augsburger „diako“ baut ein zweites Ärztehaus

Augsburg (epd). Das „diako“ in Augsburg hat den Grundstein für ein neues Ärztehaus in seinem alten Park gelegt. In unmittelbarer Nachbarschaft zum Hauptbahnhof sollen bis Anfang 2024 auf sieben Geschossen Facharztpraxen einziehen, sagte der Rektor der Diakonissenanstalt, Jens Colditz, am Donnerstag dem Evangelischen Pressedienst (epd). Man rechne mit Baukosten von rund 24,5 Millionen Euro. Das bereits bestehende Ärztehaus des diako sei ausgelastet, von den entstehenden neuen Praxen seien bereits einige vermietet. Der Schwerpunkt liege auf der Orthopädie.