„Asoziale“: Lesung zu einer lange ignorierten Opfergruppe der Nazis

Würzburg (epd). Der frühere Frankfurter Soziologie-Professor Frank Nonnenmacher hält an diesem Freitag (3. Juni) im Würzburger Rathaus einen Vortrag zur dortigen Ausstellung des Arbeitskreises Würzburger Stolpersteine. Die Ausstellung trägt den Titel „‚Asoziale‘ und ‚Berufsverbrecher‘ im KZ – diskriminiert – ignoriert – vergessen?“ und thematisiert die Schicksale einer „lange von der Politik und Erinnerungskultur weitgehend ignorierten Opfergruppe des NS-Regimes“, teilten die Veranstalter am Montag mit. Nonnenmachers Vortrag mit anschließender Diskussion beginnt um 19.30 Uhr.