Allianz gegen Rechtsextremismus begrüßt NSU-Untersuchungsausschuss

Nürnberg (epd). Die „Allianz gegen Rechtsextremismus“ in Nürnberg befürwortet die Einsetzung eines zweiten NSU-Untersuchungsausschusses im bayerischen Landtag. Es sei nötig, die zahlreichen ungeklärten Fragen zu den Taten des „Nationalsozialistischen Untergrundes (NSU)“ zu lösen, teilte die Allianz am Dienstag mit. Fragen nach dem Netzwerk hinter dem „NSU“ seien ebenso aufzuklären wie die Frage, wieso so viele Taten des „NSU“ in Nürnberg verübt wurden und von welcher Seite aus er Unterstützung vor Ort erfahren habe.