„Alarmplan Donau“: Regierung spricht Warnung aus

Regensburg (epd). Angesichts der anhaltenden warmen und trockenen Wetterlage hat die Regierung der Oberpfalz eine erste Warnstufe für die bayerische Donau von Regensburg bis Passau ausgerufen. Ziel sei es, mit vorsorgenden Maßnahmen die Belastungen für die Gewässerorganismen in der Donau so gering wie möglich zu halten, teilte die Regierung am Donnerstag mit.