Demo

Gemeinsam gegen Rechts | 21.01.2024 - 14 Uhr | Siegestor

Weil Rechte Rede und Denke die Gesellschaft zerstört, weil Rechte Akteure alle bedrohen, die nicht ihrer Meinung sind, weil Rechte den Umsturz schmieden, weil Rechte Waffen horten, weil Rechte Menschen töten …
 
Allerhöchste Zeit, dass wir als Gesellschaft gemeinsam für unsere Demokratie und Vielfalt einstehen! Wir alle müssen jetzt aufstehen gegen Rechtsextremismus, wir müssen uns gemeinsam gegen die anhaltenden Entwicklungen stemmen, die nicht erst seit dem von Correktiv aufgedeckten Geheimtreffen die reale Gefahr für unsere Demokratie sind.

Daher ruft ein breites Bündnis der Münchner Zivilgesellschaft zur Demo „Gemeinsam gegen Rechts“ am Sonntag den 21.01.24 um 14.00 Uhr am Siegestor auf.

Wir alle sind gefragt, unsere Demokratie gegen Rechts zu verteidigen, jetzt und hier!

Wir alle heißt auch: Wir als Kirche! Wir als Kirchenmitglieder! Wir als Gottesdienstbesucher! Wir als Christinnen und Christen! Wir als Pfarrerinnen und Pfarrer! Wir als Diakoninnen und Diakone! Wir als Mitarbeiterinne und Mitarbeiter in der Kirche! Deswegen schließt sich St. Markus diesem Aufruf an!

Weil Rechte Rede und Denke die Gesellschaft zerstört, weil Rechte Akteure alle bedrohen, die nicht ihrer Meinung sind, weil Rechte den Umsturz schmieden, weil Rechte Waffen horten, weil Rechte Menschen töten …
 
Allerhöchste Zeit, dass wir als Gesellschaft gemeinsam für unsere Demokratie und Vielfalt einstehen! Wir alle müssen jetzt aufstehen gegen Rechtsextremismus, wir müssen uns gemeinsam gegen die anhaltenden Entwicklungen stemmen, die nicht erst seit dem von Correktiv aufgedeckten Geheimtreffen die reale Gefahr für unsere Demokratie sind.

Daher ruft ein breites Bündnis der Münchner Zivilgesellschaft zur Demo „Gemeinsam gegen Rechts“ am Sonntag den 21.01.24 um 14.00 Uhr am Siegestor auf.

Wir alle sind gefragt, unsere Demokratie gegen Rechts zu verteidigen, jetzt und hier!

Wir alle heißt auch: Wir als Kirche! Wir als Kirchenmitglieder! Wir als Gottesdienstbesucher! Wir als Christinnen und Christen! Wir als Pfarrerinnen und Pfarrer! Wir als Diakoninnen und Diakone! Wir als Mitarbeiterinne und Mitarbeiter in der Kirche! Deswegen schließt sich St. Markus diesem Aufruf an!