Sonntagsblatt

Subscribe to Sonntagsblatt Feed
Aktualisiert: vor 11 Stunden 36 Minuten

Experiment mit Potenzial

17. Oktober 2016 - 20:22
Der Landesbischof bezeichnet es als »Experiment« - die Organisatoren des ersten »Virtuellen Kirchentags« sind zufrieden mit dem Ergebnis. Rund 2000 Teilnehmer haben sich auf der ganzen Welt eingeloggt.

Gebete aus Wachs und Sand

17. Oktober 2016 - 20:22
Ein Leben für das Wahrzeichen: Seit 30 Jahren arbeitet Emil Kräß in der Münsterbauhütte in Ulm. Jetzt zeigt er dort seine Kunstwerke. Viele davon bestehen aus Materialien der Kirche.

Warme Füße in der Winterkirche

17. Oktober 2016 - 20:22
Die sanierte Winterkirche der evangelischen Versöhnungskirche in der KZ-Gedenkstätte Dachau wird an diesem Sonntag mit einem Festgottesdienst und einer Ausstellung wiedereröffnet.

Kirchenbegegungen beim Brotzeiten

17. Oktober 2016 - 20:22
Spülen verbindet. Zumindest die ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer, die zu Jahresbeginn bei der Erstauflage des Projekts Vesperkirche in der Gustav-Adolf-Gedächtniskirche in Nürnberg dabei waren. Sie treffen sich seither regelmäßig zum Stammtisch. Nur eine der Anekdoten, die Pfarrer Bernd Reuther Lust auf die nächste Vesperkirche macht.

Friedhofskirche als Klassenzimmer

17. Oktober 2016 - 20:22
Annäherung an ein sensibles Thema: Im Religionsunterricht befassten sich Selber Jugendliche mit Tod und Sterben. An ungewöhnlichen Orten präsentierten sie ihre Ergebnisse.

»Wir haben eine Wunde«

11. Oktober 2016 - 13:22
Der Tod des eigenen Kindes ist wohl das Schlimmste, was Eltern passieren kann. Hans Schneiderhans hat diesen Albtraum erlebt, als sein Sohn Till bei einem Busunglück in Argentinien ums Leben kam. Nach dem Abitur war der 19-Jährige zusammen mit seiner guten Freundin Mara zu einer Weltreise aufgebrochen. Beide starben bei dem Unfall. Um das Unfassbare zu begreifen, reisten die Eltern nach Argentinien.

Der Weg durch das Chaos der Gefühle

11. Oktober 2016 - 13:22
Wer trauern kann, hat die Chance auf ein befreites und erfülltes neues Leben. Doch bis dahin hat die Psyche eine Wegstrecke durch das Chaos der Gefühle zurückzulegen. Die Schweizer Psychotherapeutin Verena Kast unterscheidet vier Phasen der Trauer.

Du bist nicht allein

11. Oktober 2016 - 13:22
Einem trauernden Menschen beizustehen ist gar nicht so einfach, und trotzdem ist es gut, wenn wir zeigen: Du bist nicht allein.

Die Kirche und die Rechten

11. Oktober 2016 - 13:22

ZEITZEICHEN

11. Oktober 2016 - 13:22

»Wir werden wieder mehr!«

11. Oktober 2016 - 13:22
Der Schwanberg ist durch die evangelische Communität Casteller Ring (CCR) traditionell in Frauen-Hand. Nun wird das Geistliche Zentrum auf der Erhebung im Landkreis Kitzingen erstmals von einer Frau geleitet: Ute Hellwig hat Anfang Juli das Ruder übernommen. »Leitende Schwester« ist seit August Ruth Meili - nach dem überraschenden Rücktritt der Priorin Sr. Heidrun Schörk. Beide sprachen mit dem Evangelischen Pressedienst (epd) über die Zukunft des Schwanbergs als geistlichen Ort, der über die Region hinaus von Bedeutung ist.

In der Kirchen-Bibliothek

11. Oktober 2016 - 13:22
Alois und Margarete Payer haben in einer ehemaligen Kirche eine neue Heimat gefunden: für sich und ihre 40.000 Bücher.

Meine undankbare Tochter

11. Oktober 2016 - 13:22
Frau K. (67) ist enttäuscht und gekränkt: Ihre Tochter hat ein ihr geschenktes »wunderschönes Set von Weingläsern einfach weggegeben«.

Das größte Geschenk

11. Oktober 2016 - 13:22
Ein Kardinal ist dafür, mehrere Diözesen sind dagegen: Die Kampagne »Weihnachten im Schuhkarton« wird in der katholischen Kirche völlig unterschiedlich beurteilt. Die Veranstalter der Aktion können die Kritik nicht verstehen.

Atem, Wind, Lebenskraft

11. Oktober 2016 - 13:22
Er ist Atem, Wind, Lebenskraft, mal zeigt er sich wie eine Taube, mal wie Feuerzungen. Sein Wesen scheint je nach Sprache mal weiblich, mal eher männlich, mal neutral. Der Heilige Geist hat viele Facetten. Er geht von Gott aus, ist ein Teil von ihm, er verleiht besondere Kräfte und bleibt doch irgendwie unfassbar.

Hort für Glaubensflüchtlinge

11. Oktober 2016 - 13:22
Viele Mächte haben über den kleinen osteuropäischen Landstrich Siebenbürgen geherrscht: Mal waren es die Türken, mal die Ungarn, dann die Habsburger und zuletzt die Rumänen. Über die Jahrhunderte hinweg siedelten sich so in Siebenbürgen viele Völker und Religionen an. Als Folge der Reformation entstand für die christlichen Konfessionen und Juden die erste dauerhafte Religionsfreiheit in Europa. Das zeigt eine noch bis zum Reformationstag im Siebenbürgischen Museum von Gundelsheim (Landkreis Heilbronn) zu sehende neue Ausstellung.

»Mit dieser Kirche will ich nicht leben«

11. Oktober 2016 - 13:22
Kirchenkritiker Drewermann füllt bei Kirchen- und Katholikentagen immer noch Säle. Vor 25 Jahren entzog Erzbischof Degenhardt ihm die Lehrbefugnis - damit wurde Drewermann bekannt. Heute sagt er, er habe nichts von seinem Widerspruch zurückzunehmen.

Kirche in der Brauerei

11. Oktober 2016 - 13:22
Drei Jahre lang wurde ein altes Wirtschaftsgebäude zur neuen Kirche umgebaut. Nun hat die schwäbische Gemeinde alles an einem Ort.

Weißes Gold in blauer Packung

11. Oktober 2016 - 13:22
1517 ist das Jahr historischer Hammerschläge: Während der Reformator Martin Luther seine Thesen an die Tür der Wittenberger Schlosskirche nagelte, trieben gut 600 Kilometer südlich Salzarbeiter den ersten Stollen ins Berchtesgadener Gestein.

Lutherlieder aus St. Johannes

11. Oktober 2016 - 13:22
Vor knapp 500 Jahren hat Martin Luther sein erstes Gesangbuch gedruckt - in Nürnberg! Luther schrieb auch selbst Lieder: »Vom Himmel hoch da komm ich her« ist das bekannteste Werk.

Seiten